Traumfänger

Dreamless: Gib Acht auf deine Träume

Einst war die Welt ein Ort voller Träume und Fantasie. Doch Fantasie reicht nicht allein in eine Richtung. Und Träume verlangen nicht immer Gutes. Die Menschen – Gefäße solch unendlicher Emotionen – waren voller Wünsche, deren Urheber Tag und Nacht zugleich waren, und die ihnen frei auf der Zunge lagen. So sprachen sie manches aus, das lieber ungesagt hätte bleiben sollen. Als Folge veränderte sich unsere Welt und wurde zu dem, wie wir sie heute vorfinden. Jene, die sich erinnern, nennen diesen Wandel die Verklärung. Denn Nebel legte sich über uns Menschen und stahl uns, was wir einst besaßen …

Dreamless - Gib Acht auf deine Träume

Andere nannten sie eine Träumerin und das war sie. Das hatte sie immer sein sollen.”

In einem meiner neuen Projekte geht es um das Reich der Träume. Zu viel will ich an dieser Stelle noch nicht verraten. Nur ein bisschen zum Hintergrund:

Im Reiche Aendalon kam es nach dem Tod Daraios’ III. unter dessen Nachkommen zu zwei großen Bruderkriegen, an deren Ende die Torr’e’Den das Traumherz, einen Kristall, der den Zugang zu den vier Traumsphären öffnet, zerstörten. Seit Generationen sucht die Familie des pandrischen Großfürsten nach den Splittern. Der eine, den sie besaß und der als Symbol des Friedens im Reich gilt, wurde aus ihrem Palast gestohlen. Auch andere Gruppierungen suchen nach den Splittern. Doch während das Vereinen der Splitter in falschen Händen die Sklaverei für die Bewohner ganz Aendalons bedeuten könnte, hieße auch die Suche aufzugeben, ihr sicheres Gefängnis. Denn die Menschen verlören für immer ihre Fähigkeit zur Schöpfung.

Im Zentrum der Geschichte stehen die fantasievolle und oft verträumte Naell und der eher ruppige Kaylan, die sich, trotz der Gefahr, die sie für einander bedeuten, seltsam zum jeweils anderen hingezogen fühlen. Es beginnt eine abenteuerliche Jagd durch ferne Länder, die nicht nur über die Zukunft von Naell und Kaylan, sondern über das Schicksal aller Träumenden entscheiden wird …

Na, habe ich euer Interesse geweckt?

Bald erfahrt ihr mehr!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*