Meine wichtigsten Business Tools

Hier habe ich für dich meine persönliche Liste der wichtigsten Tools und Anbieter, die ich in meinem kreativen Alltag verwende.

Brauchst du all das? Sicher nicht. Ich habe immer wieder Verschiedenes ausprobiert und getestet. Einiges behalten, anderes flog raus und manches kam neu hinzu. Es hat sich verändert und entwickelt.

Ich liste hier nur Tools und Services auf, dich ich selbst aktuell aktiv verwende und von denen ich überzeugt bin.

Einige Links sind mit Sternchen (*) gekennzeichnet und sogenannte Affiliate-Links (Werbelinks). Ich erhalte eine Provision, wenn du über einen Affiliate-Link ein Produkt kaufst – natürlich ganz ohne Mehrkosten für dich.

Website – WordPress – Plugins

WordPress ist das beliebteste Content-Management-System (CMS), mit dem du kostenlos, schnell und einfach eine Webseite aufbauen, Inhalte erstellen, organisieren und bearbeiten kannst.

Wenn WordPress noch ganz neu für dich ist und du ernsthaft damit starten willst, kann ich dir wirklich die WPerfolg Academy (*) von Fredrik Vogt empfehlen. Du kannst deine Mitgliedschaft hier zwei Wochen lang gratis testen. Fredrik hat übrigens auch einen empfehlenswerten Youtube-Kanal, auf dem du schon viele hilfreiche Videos zu WordPress-Themen findest. Ich empfehle dir, einfach mal reinzuschauen.

Mein Favorit in Sachen WordPress Hosting ist All-Inkl (*) mit tollem Support.

Für den Anfang reicht „All-Inkl-Privat“ meiner Meinung nach völlig aus – du bekommst in diesem Paket die ersten drei Monate gratis und hast drei kostenlose Domains inklusive.

Um die Datenschutz-Anforderungen für Cookies gemäß DSGVO und ePrivacy-Verordnung zu erfüllen, nutze ich das Plugin Borlabs Cookie. Neben den erforderlichen Einstellungen zur Cookie-Einwilligung erlaubt es auch, Content zu blocken (z. B. Youtube-Videos, Social-Media-Posts, Google Maps etc.), so dass der Inhalt erst nach Anklicken durch den Nutzer geladen wird.

Du bekommst es für 39 Euro für 1 Website inkl. ein Jahr kostenlose Updates und Support.

Lange Zeit habe ich das Plugin YoastSEO auf meiner Website genutzt. Inzwischen bin ich zu Rank Math von MyThemeShop gewechselt. Es bietet sämtliche Funktionen, die Yoast SEO Premium bietet völlig kostenlos und verfügt über Einstellungen für Rich Snippets und eine Schnittstelle zur Google Search Console.

Tools zum Schreiben

Schreibprogramm mit vielen Extrafunktionen, zum Beispiel Dudenkorrektor, Stil- und Lesbarkeitsanalyse, Figurendatenbank, Zeitstrahl und dem Denkbrett zum Plot entwickeln. Ich nutze Papyrus Autor schon seit Längerem, gebe aber zu, dass die Einarbeitung aufgrund des Umfangs eine Weile dauert.

Papyrus Autor kostet beim Erstkauf 179 Euro, spätere Upgrades bekommst du vergünstigt. Du kannst die Software aber erst mal in der Demoversion testen.

Mit Jutoh kannst du ganz simpel eBooks in allen gängigen Formaten erstellen und bearbeiten. Es kostet im Gegensatz zu Alternativen zwar Geld, das mit 30 Euro in der völlig ausreichenden Standardversion aber meiner Meinung nach nicht allzu tief in die Tasche greift. Auch hier gibt es eine Demoversion zum Testen.

Bildbearbeitung Tools

Canva ist aufgrund seiner Vielseitigkeit eines meiner absoluten Lieblingstools. Du kannst damit schnell und einfach tolle Bilder und Grafiken für deine Website und Social-Media-Kanäle, Logos, Banner, Buchcover und vieles mehr erstellen.

Canva lässt sich standardmäßig kostenlos oder als kostenpflichtige Business-Variante nutzen, die weitere Vorteile bietet (leider ist diese Variante derzeit nur per Kreditkartenzahlung möglich).

Mit dem Tool TinyJPG komprimierst und optimierst du schnell und simpel deine Bilder im .jpg– oder .png-Format.

Gimp ist ein kostenloses Grafikprogramm für die Erstellung und Bearbeitung von Bildern, das eine gute Alternative zu Photoshop darstellt.

Mit dem kostenlosen 3D Book Cover Creator kannst du in drei simplen Schritten tolle Mockups von deinen Taschenbüchern und / oder E-Books erzeugen und downloaden.

Natürlich probiere ich immer mal wieder neue Tools aus. Wenn ich etwas für richtig gut befinde, nehme ich es in die Liste auf und werde es hier ergänzen.

Schreib mir gern, was du von dieser Liste hältst, welche Tools du selbst verwendest oder wo du noch Fragen hast!